Dienstag, 23. Dezember 2014

James Dashner - Maze Runner 03 Die Auserwählten - In der Todeszone



 Name:  Maze Runner 03 Die Auserwählten - In der Todeszone
Autor:   James Dashner
Seitenanzahl:  456 Seiten
Verlag: Carlsen
ISBN:   978-3-551-52036-4
Preis:  19,99 €

Klappentext:  

Thomas hat es geahnt: Statt der versprochenen Freiheit steht ihm die nächste Prüfung bevor. Mit einem operativen Eingriff soll ihm sein Gedächtnis zurückgegeben werden. Doch Thomas weiß, dass er den Wissenschaftlern von ANGST nicht trauen darf. Nicht nach allem, was sie ihm und seinen Freunden angetan haben. Deshalb müssen sie so schnell wie möglich fliehen, hinaus in die Todeszone. In eine Welt, in der sich ein tödlicher Virus immer weiter ausbreitet. Und er muss dafür sorgen, dass ANGST ihn nicht länger kontrollieren und manipulieren kann. Denn die grausamen Experimente müssen endlich gestoppt werden.

Eigene Meinung:

Der Schreibstil des Autoren war leicht und locker zu lesen. Er schafft es innerhalb weniger Zeilen vollkommen in die Geschichte zu ziehen. Die Charaktere wuchsen einen ans Herz und man fieberte und leidet mit ihnen.  
Leider konnte man  die Spannung zum ersten Buch, nicht wirklich aufrecht halten, aber dafür versucht er viel über Gewalt zu lösen.

Fazit:

Ein nettes Ende für eine spannende Trilogie.

Sonntag, 14. Dezember 2014

James Dashner - Maze Runner 02 Die Auserwählten - In der Brandwüste



Name:  Maze Runner 02 Die Auserwählten - In der Brandwüste
Autor:   James Dashner
Seitenanzahl:  496 Seiten
Verlag: Carlsen Taschenbuch
ISBN:   978-3-551-31282-2
Preis:  9,99 €

Klappentext:  

Sie haben einen Ausweg aus dem tödlichen Labyrinth gefunden und geglaubt, damit wäre alles vorbei. Dass sie frei sein werden und nie mehr um ihr Leben rennen müssen. Doch auf Thomas und seine Freunde wartet das Grauen: sengende Hitze, verbranntes Land und Menschen, die von einem tödlichen Virus befallen sind. Und die undurchsichtigen Schöpfer halten noch immer die Fäden in der Hand. Damit steht den Jungen die nächste Prüfung bevor. Sie müssen innerhalb von zwei Wochen die Brandwüste durchqueren, sonst sind sie verloren. Und dabei wird ihnen alles abverlangt, sogar ihre Menschlichkeit - doch dazu ist Thomas nicht bereit!

Eigene Meinung:

Die Fortsetzung zum zweiten Buch war recht zufriedenstellend.  Leider konnte die Spannung vom ersten Buch nicht mithalten. Über Thomas erfährt man in diesem Buch recht viel. Seine Vergangenheit wird durch Träume oder Erinnerungsfetzen gezeigt. Über die anderen Charakters erfährt man leider sehr wenig, aber ich hoffe dass es im dritten Teil anders wird.



Fazit:

Dieses Buch ist sehr unterhaltsam, aber das erste Buch war besser.

Mittwoch, 3. Dezember 2014

James Dashner - Maze Runner 01 Die Auserwählten - Im Labyrinth



Name:  Maze Runner 01 Die Auserwählten - Im Labyrinth
Autor:   James Dashner
Seitenanzahl:  496 Seiten
Verlag: Carlsen Taschenbuch
ISBN:   978-3-551-31231-0
Preis:  9,99 €

Klappentext:  

Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Fest steht, dass er irgendwie auf einer Lichtung gelandet ist, umgeben von einem bizarren Labyrinth. Doch er ist nicht alleine. Zusammen mit fünfzig anderen Jungen sucht er einen Weg in die Freiheit. Mörderische Kreaturen erwarten sie - und gewaltige Mauern, die sich ständig verschieben. Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden.

Eigene Meinung:

Nachdem ich den Kino Film geschaut hatte, der sehr gut war, musste ich nun das Buch lesen. Das Buch war zwar besser als der Film, aber das ist ja meinst so, da es viele Unterschiede zwischen dem Buch und den Film gibt. Was ich leider schade finde, da es im Buch anders da gestellt wurde als im Film. Die Charakter fand ich sehr gut beschreiben, man konnte sich gut in sie hinein versetzen. Aber manchmal fand ich Thomas der auf der einen Seite mutig und auf der anderen Seite sofort wieder ängstlich war, etwas nervlich. Da seine Gefühlsschwankungen etwas zu schnell sind.
Die Spannung des Buches bleibt bis zum Schluss erhalten.



Fazit:

"Die Auserwählten im Labyrinth" ist ein spannendes Jugendbuch voller Abenteuer, Spannung und interessanter Charakteren.

Mittwoch, 26. November 2014

Cassandra Clare - City of Ashes. Chroniken der Unterwelt 02



Name:  City of Ashes. Chroniken der Unterwelt 02
Autor:   Cassandra Clare
Seitenanzahl:  457 Seiten
Verlag: Arena Verlag GmbH
ISBN:   978-3-401-50261-8
Preis:  13,99 €

Klappentext:  

Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Eigene Meinung: 


Der zweite Band “City of Ashes” schließt direkt an seinen Vorgängerband an. Zum Anfang war ich etwas verwirrt und musste mich die paar Seiten erstmal einlesen. Was mich auch etwas gestört hat, waren die plötzlich Übergange der Charakters. Im zweiten Teil der Chroniken der Unterwelt wird mehr Gefühle gezeigt - man leidet mit - doch die Geschichte ist auch um einiges düsterer und bedrückender als der Vorgänger. ES ist spannend bis zum Schluss.





Fazit:

Wenn ihr gerne Fantasy lest, dann müsst ihr euch dieses Buch kaufen. Vorab aber würde ich den 1.Teil empfehlen, um in die Geschichte reinzukommen.

Donnerstag, 6. November 2014

Koethi Zan - Danach



 
Name:  Danach
Autor:   Koethi Zan
Seitenanzahl:  Seiten
Verlag: Fischer Taschenbuch Verlag
ISBN:   978-3-596-19564-0
Preis:  9,99 €

Klappentext:  

Du denkst, du hast das Schlimmste überlebt. Doch das wahre Grauen beginnt jetzt - DANACH.
»In den ersten zweiunddreißig Monaten und elf Tagen unserer Gefangenschaft waren wir dort unten zu viert. Und dann nur noch drei. Es war still im Keller, und wir fragten uns, wer wohl als Nächstes dran sein würde.«
Sarah Farber hat überlebt. Drei lange, grausame Jahre in einem Kellerverlies. Zehn Jahre ist das her, aber Sarah kann nicht vergessen - die Dunkelheit, die Kälte, die Verzweiflung, die Panik. Und sie weiß noch immer nicht, was damals mit ihrer besten Freundin Jennifer geschehen ist. Jetzt kann sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit davonlaufen. Ihr Peiniger soll auf Bewährung freikommen, und sie ist die Einzige, die das verhindern kann. Aber nur, wenn sie sich dem Schlimmsten stellt, das sie sich vorstellen kann: der Wahrheit.
Koethi Zans große Kunst ist es, das Grauen als Kino im Kopf erfahrbar zu machen: Sarahs Martyrium wird zum eigenen Martyrium, zu einer Qual, die das Vorstellbare übersteigt. Und plötzlich befindet man sich selbst in die dunkelsten Tiefen des Kellers ...

Eigene Meinung: 

Ich habe "Danach" von Koethi Zan geradezu verschlungen! Es ist viel Psychologie im Spiel, das stimmt, aber die Ich-Erzählerin und Hauptperson der Geschichte erzählt meiner Meinung nach sehr anschaulich, was für eine Tortur sie und ihre Leidesgenossinnen durchmachen mussten und immer noch durchmachen, jede auf Ihre Art und Weise. Die Autorin versteht die menschliche Psyche und weiß, welche dunklen Abgründe es gibt. Detailliert und einzigartig ist ihr Schreibstil.

Fazit:

Für jeden Krimi -Fan ein muss!!  

Montag, 27. Oktober 2014

Lucinda Riley - Der Lavendelgarten



Name: Der Lavendellgarten
Autor:   Lucinda Riley
Seitenanzahl: 528 Seiten
Verlag: Goldmann Taschenbuch
ISBN:   978-3-442-47797-5
Preis:  9,99 €

Klappentext:  
Ein Herrenhaus in der Provence, eine adelige Familie und eine schicksalhafte Liebe in dunklen Zeiten.


Jahrelang hat Emilie de la Martinières darum gekämpft, sich eine Existenz jenseits ihrer aristokratischen Herkunft aufzubauen. Doch als ihre glamouröse, unnahbare Mutter Valérie stirbt, lastet das Erbe der Familie allein auf Emilies Schultern. Sie kehrt zurück an den Ort ihrer Kindheit, ein herrschaftliches Château in der Provence. Der Zufall spielt ihr eine Gedichtsammlung in die Hände, verfasst von ihrer Tante Sophia, deren Leben von einem düsteren Geheimnis umschattet war? Einer tragischen Liebesgeschichte, die das Schicksal der de la Martinières für immer bestimmen sollte. Doch schließlich erkennt Emilie, dass es noch nicht zu spät ist, die Tür zu einer anderen Zukunft aufzustoßen?

Eigene Meinung:
Die Geschichten von Lucinda Riley sind eigentlichen vom Grundprinzip gleich aufgebaut. Sie verknüpft jedes Mal zwei Handlungstränge: die gegenwärtige und die vergangene Geschichte. Dabei dreht sich die Geschichte in der Regel immer um eine weibliche Person, nach einem harten Schicksalsschlag. Dennoch schafft die Autorin auch diesmal wieder eine romantische, nicht zu kitschige Geschichte, die dabei sehr informativ ist. Der Stil des Romans ist klar und deutlich, sodass man das Buch leicht lesen kann und man immer wieder mitreißen wird. Wie immer sind auch die Beschreibungen der Orte an denen die Geschichte spielt, so gut beschrieben, dass man sich in die Geschichte hineinversetzt fühlt. Ein erfolgreiches Werk, welches Spannend ist und zum Nachdenken anregt.

Fazit:

Ein wunderschöner Roman!

Montag, 13. Oktober 2014

Cassandra Clare - City of Bones. Chroniken der Unterwelt 01



Name: City of Bones. Chroniken der Unterwelt 01
Autor:   Cassandra Clare
Seitenanzahl: 502 Seiten
Verlag:   Arena Verlag GmbH
ISBN:   978-3-401-50260-1
Preis:  13,99 €

Klappentext:  

Gut aussehend, düster und sexy. Das ist Jace. Verwirrt, verletzlich und vollkommen ahnungslos. So fühlt sich Clary, als sie in Jaces Welt hineingezogen wird. Denn Jace ist kein normaler Junge. Er ist ein Dämonenjäger. Und als Clary von dunklen Kreaturen angegriffen wird, muss sie schleunigst ein paar Antworten finden, sonst wird die Geschichte ein tödliches Ende nehmen!

Eigene Meinung: 

Dieses Buch lag schon lange in meinem Regal, immer wieder habe ich überlegt ob ich es lesen soll oder nicht, bis ich mich doch eines Tages dafür entschlossen habe es zu lesen. Ein Glück habe ich es gelesen. Dieses Buch ist einfach nur toll. Die Welt die dort wunderschön beschrieben ist, kann man sich bildlich vorstellen. Clary und Jace waren mir sofort sympathisch. Das Buch ist sehr spannend geschrieben und lässt sich leicht lesen.  

Fazit:

dieses Buch ist wirklich sehr lesenswert!

Donnerstag, 25. September 2014

Dan Brown - Illuminati



Name:  Illuminati
Autor:   Dan Brown
Seitenanzahl:  736 Seiten
Verlag:   Lübbe
ISBN:   978-3-404-14866-0
Preis:  9,99 €

Klappentext:  

Ein Kernforscher wird in seinem Schweizer Labor ermordet aufgefunden. Auf seiner Brust finden sich merkwürdige Symbole eingraviert, Symbole, die nur der Harvardprofessor Robert Langdon zu entziffern vermag. Was er dabei entdeckt, erschreckt
ihn zutiefst: Die Symbole gehören zu der legendären Geheimgesellschaft der "Illuminati". Diese Gemeinschaft scheint wieder zum Leben erweckt zu sein, und sie verfolgt einen finsteren Plan, denn aus dem Labor des ermordeten Kernforschers
wurde Antimaterie entwendet.

Eigene Meinung:

Ich fand das Buch von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Der Schriftstil ist zwar gewöhnungsbedürftig, allerdings lohn es sich. Es gab keine Minute, in der ich das Buch weglegen wollte, da es auf jeder Seite Spannung gab. Hier findet eine perfekte Verschmelzung zwischen Krimi und Naturwissenschaft statt, aufgrund von Kern und der Erstellung von Antimaterie, die hochexplosiv ist, sobald sie in Berührung mit Materie kommt. Auch die Beschreibungen über Rom fand ist sehr gut gelungen.

Fazit:

Für jeden interessierten Buchleser ein muss!!!

Donnerstag, 4. September 2014

G. A. Aiken - Dragon Kiss



Name:  Dragon Kiss
Autor:   G. A. Aiken
Seitenanzahl:  426 Seiten
Verlag:   Piper Taschenbuch
 ISBN:  978-3-492-26763-2
Preis:  9,99 €

Klappentext:  

Die Schöne und das Biest als Drachenepos und sexy Lovestory: Du wirst einen großen, dunkelhaarigen Fremden treffen – so hätte ihr Horoskop des Tages lauten können. Eigentlich ist die Kriegerin Annwyl zäh und widerspenstig. Bis sie dem Drachen Fearghus über den Weg läuft und zu Wachs in seinen Klauen wird. Denn er ist groß, gut aussehend – und absolut tödlich. Und er hat bisher noch nie Widerworte bekommen

Eigene Meinung:

Ich finde dieses Buch sehr unterhaltsam, denn durch den üblichen humorvollen und zugleich sinnlichen Schreibstil von G. A. Aiken kann man das Buch nicht aus der Hand legen. Es hat mir wie bereits bei der Serie Wolf Diaries der Blickwinkelwechsel sehr gefallen, denn dadurch kann man sich in beide Protagonisten sehr gut hineinversetzen. Im Vordergrund steht ganz klar die Lovestory zwischen Annwyl und Fearghus, jedoch kommt die Action manchmal zu kurz.

Als kleines Extra ist die Geschichte zwischen Fearghus Eltern, Bercelak und Prinzessin Rhiannon, am Ende des Buches enthalten. Die Geschichte umfasst sich über 146 Seiten und ist ebenfalls nur zu empfehlen.




Fazit:

Ich fand dieses Buch ganz unterhaltsam.

Mittwoch, 27. August 2014

G. A. Aiken - Lions - Hitze der Nacht




Name:  Lions - Hitze der Nacht
Autor:   G. A. Aiken
Seitenanzahl:  463 Seiten
Verlag:   Piper
ISBN:  978-3-492-26831-8
Preis:  9,99 €

Klappentext:  

Goldäugige Löwenwandler, heißblütige Wolfsrudel und gerissene Hyänenclans: Diese Gestalt wandler tummeln sich auf New Yorks Straßen – und in New Yorks Betten. Denn auch ein Löwe braucht eine Gefährtin. Und wenn er sich diese einmal ausgesucht hat, lässt er nichts unversucht, sie mit seinem Schnurren zu betören. Wenn es sich dann noch um eine Wölfin handelt, sind Spannungen vorprogrammiert, denn diese beiden Arten sind buchstäblich wie Hund und Katz …

Eigene Meinung:

In der ersten Geschichte gab es sehr wenig Handlung, aber dafür etwas zu viel Sex. Ich hätte mir allerdings ein wenig mehr Handlung gewünscht. Der Mordfall, den Dez aufklären soll, rückt völlig in den Hintergrund. Er wird zwar am Ende aufgeklärt, doch eigentlich geht es, wenn Mace und Dez nicht gerade miteinander schlafen, die ganze Zeit nur darum, wie verrückt die beiden sich gegenseitig machen, um Dez´ Brüste oder ihre Panik vor einer Beziehung. Außerdem befummelt Mace seine Angebetete ständig, hat immer seine Hände in ihrem Schritt oder an ihrem Hintern. Ein bisschen zu viel des Guten! Und das ist nervig.
Die zweite Geschichte, die den völlig blöden Titel „Shaws Schwanz“ trägt, bietet ein wenig mehr Handlung, aber auch hier überwiegen die Sexszenen. Allerdings ist Rhondas und Shaws Geschichte deutlich lustiger als „Christmas Pride“. Rhonda und Shaw liefern sich schlagfertige Wortgefechte, über die ich mich sehr amüsiert habe.




Fazit: 

Zu viel Sex, zu wenig Handlung und Protagonisten, die sich über 450 Seiten lang permanent befummeln – und auch der Witz, der Aikens Bücher ausmacht, kommt deutlich zu kurz.

Sonntag, 17. August 2014

Simon Beckett - Die Chemie des Todes




Name:  Die Chemie des Todes
Autor:   Simon Beckett
Seitenanzahl:  430 Seiten
Verlag:  Rowohlt Taschenbuch
ISBN:  3-499-24197-8
Preis:  9,90 €

Klappentext:  

Sterben kann ewig dauern ... ... aber der menschliche Körper beginnt kaum fünf Minuten nach dem Tod zu verwesen – und wird dann zu einem gigantischen Festschmaus für andere Organismen. Zuerst für Bakterien, dann für Insekten. Fliegen. Die Larven verlassen die Leiche in Reih und Glied, in einer Schlangenlinie, die sich immer nach Süden bewegt. Ein Anblick, der jeden dazu veranlassen würde, das Phänomen zu seinem Ursprung zurückzuverfolgen. Und so entdecken die Yates-Brüder, was von Sally Palmer übrig geblieben war ... Die Tote war Schriftstellerin, eine Außenseiterin in Devonshire. Verdächtiger Nummer eins ist der schweigsame Fremde im Dorf, ein Dr. David Hunter. Doch es stellt sich heraus, dass er früher Englands berühmtester Rechtsmediziner war, und die Polizei bittet ihn um Unterstützung. Gerade als seine Analysen zeigen, dass die Ermordete vor ihrem Tod tagelang gefoltert wurde, verschwindet eine weitere junge Frau. Eine fieberhafte Suche beginnt. Gleichzeitig bricht im Dorf eine Hexenjagd los. Der Pfarrer, ein knöcherner Fanatiker, hetzt die Leute auf, und David ist Zielscheibe seiner Hasspredigten...

Eigene Meinung:

Ein fesselnder Thriller, der so spannend ist, das man ihn kaum aus der Hand legen mag. Die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten. „Die Chemie des Todes“ hat mich von Anfang an gefesselt. Man merkt dem Roman sofort an, dass dahinter eine genaue Recherche steckt. Dort gibt es die weltweit einzige Einrichtung, wo Verwesungprozesse und Methoden zur Todeszeitbestimmung an echten menschlichen Leichen untersucht werden. Genau dieses detaillierte Wissen des Autors macht den Thriller so interessant und spannend.  Es hat mir sehr gefallen! Man fragt sich die ganze Zeit wer wohl der Täter sein könnte.  Aber auch nichts für schwache Nerven ist Beckett’s Liebe zum Detail: Er beschreibt minutiös den Verwesungprozess des menschlichen Körpers, insbesondere die diversen Stadien, die je nach Witterung und Lage unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Dies erzeugt beim Leser ein geradezu grausames Bild des Schauplatzes und lässt einen förmlich den süßlichen Verwesunggeruch in der Nase spüren.

Fazit:

Ich bin sehr begeistert von diesem Buch.
So stelle ich mir einen Thriller vor

Samstag, 9. August 2014

Charlotte Link - Der Beobachter



Name:  Der Beobachter
Autor:   Charlotte Link
Seitenanzahl: 651 Seiten
Verlag:  Blanvalet
ISBN:  3-442-36726-3
Preis:  9,99 €


Klappentext:  

Er beobachtet das Leben wildfremder Frauen. Träumt sich an ihre Seite, in ihren Alltag. Identifiziert sich mit ihnen und will alles von ihnen wissen. Als Beobachter. Auf der Flucht vor seinem eigenen Dasein, das aus Misserfolgen besteht. Nur aus der Ferne liebt er die schöne Gillian Ward. Die beruflich erfolgreiche Frau, glücklich verheiratet, Mutter einer reizenden Tochter, wird von ihm über die Maßen idealisiert. Bis er zu seinem Entsetzen erkennt, dass er auf eine Fassade hereingefallen ist. Denn nichts ist so, wie es scheint. Gleichzeitig schreckt eine Mordserie die Menschen in London auf. Die Opfer: alleinstehende Frauen. Auf eine rachsüchtige, sadistische Weise umgebracht. Die Polizei sucht einen Psychopathen. Einen Mann, der Frauen hasst.

Eigene Meinung: 

Das Buch war sehr spannend und gut geschrieben. Die Idee der Story finde ich prinzipiell noch gut. Die Spannung bleibt von der ersten bis zur letzten Seite. Charlotte Link schafft es, bei jeder neu in der Handlung auftauchenden Figur einen weiteren Verdacht aufkommen zu lassen. Erst nach zwei Drittel des Romans erhärtet sich der Verdacht auf einen einzigen Täter. Zwischenzeitlich plänkelt die Handlung etwas dahin, sodass ich sehr schnell weiter gelesen, d.h. die Seiten mehr oder weniger überflogen habe. Aber ich fand das Buch auch etwas langatmig, ein paar Stellen hätte man sehr gut kürzen können.

Fazit:

Sehr empfehlenswert für alle Krimi-Fans

Freitag, 1. August 2014

Lara Adrian - Geschöpf der Finsternis



Name:  Geschöpf der Finsternis
Autor:   Lara Adrian
Seitenanzahl: 413 Seiten
Verlag:  Egmont LYX
ISBN:   3-8025-8132-6
Preis:    9,95 €


Klappentext:  

Mit einem Dolch in der Hand durchstreift Elise Chase die Straßen von Boston, um Rache an den Vampiren zu nehmen. Ihre übersinnlichen Kräfte helfen ihr, die Beute aufspüren, doch diese Gabe ist nicht ungefährlich. Als Lehrmeister hat sie sich ausgerechnet Tegan ausgesucht, den tödlichsten aller Vampirkrieger

Eigene Meinung:

Dieses Buch ist eine wahre Achterbahnfahrt was die Gefühlswelt von Tegan anbelangt. Auf der einen Seite hat man Verständnis für ihn, auf der anderen Seite möchte man ihn am Liebsten von Zeit zu Zeit erwürgen. Obwohl der Leser natürlich von vorneherein weiß, dass aus den Beiden schließlich doch noch ein Paar wird. Der Schreibstil war wieder mal flüssig zu lesen. Aber was mich am meisten genervt war, war Elise!! Zuerst war sie ganz tapfer und tötet die Lakaien mutig und auf der anderen Seite ist sie wieder das ach so schüchterne Ding, das beschützt werden muss! Am liebsten hätte man sie gepackt und durchgeschüttelt.

Fazit:

Das Buch war ganz nett, aber diese Elise nervt einfach nur!

Sonntag, 20. Juli 2014

Lara Adrian - 02 - Gefangene des Blutes



Name: Gefangene des Blutes
Autor: Lara Adrian
Seitenanzahl: 410 Seiten
Verlag: Egmont LYX
ISBN: 3-8025-8131-8
Preis: 9,95 €


Klappentext:  

Bei der Tierärztin Tess Culver taucht ein Mann auf, der aus mehreren Schusswunden blutet. Verzweifelt kämpft sie um sein Leben, ohne zu ahnen, dass es sich bei dem gutaussehenden Fremden um einen Vampir handelt. Da schmiedet ein verhängnisvoller Kuss das Schicksal der beiden auf ewig aneinander und macht sie zu Verbündeten im Kampf gegen die Mächte der Finsternis ...

Eigene Meinung: 

Das zweite Buch der Midnight-Breed Serie handelt von Dante & Tess. Dieses Buch hat mir besser gefallen als der erste Teil, weil mir Tess gleich sympathisch war und Dante den musste man einfach mögen.  Der Kampf gegen die Rouges geht auch in diesem Teil weiter und es gibt ein wiedersehen mit den Personen aus dem ersten Teil. Das Buch ist klasse geschrieben und auch gut zu lesen,


Fazit:

Dieser Roman ist einfach atemberaubend schön. So sollten Männer sein, wie Dante. Gefühlvoll, lebendig, unwiderstehlich sexy und stark. Lesenswert!!!

Freitag, 11. Juli 2014

Lara Adrian - Geliebte der Nacht



 
Name:  Geliebte der Nacht
Autor:    Lara Adrian

Seitenanzahl: 462 Seiten

Verlag:  Egmont LYX

ISBN:   3-8025-8130-X

Preis:  9,95 €


Klappentext:  

Beim Verlassen eines Nachtclubs wird die Fotografin Gabrielle Maxwell Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Sechs Jugendliche töten einen Mann und saugen ihm das Blut aus. Doch obwohl Gabrielle die grauenhafte Szenerie mit ihrem Fotohandy festgehalten hat, schenkt die Polizei ihr keinen Glauben. Erst der gutaussehende Kommissar Lucan Thorne scheint Gabrielle ernst zu nehmen und verdreht der jungen Frau gehörig den Kopf. Gabrielle ahnt nicht, dass Thorne in Wahrheit ein Vampir ist...

Eigene Meinung:

Zuerst hat mich dieses Buch nicht sehr angesprochen, als ich den Klapptext gelesen habe. Ich fand dieses Buch etwas klischeehaft, ein Vampir findet seine Auserwählte, ein Krieg bricht aus usw. Aber trotzdem habe ich es gelesen. Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen. Aber ab der Hälfte es Buches wollte ich es schon vor Langeweile weg legen, aber dann kam etwas Aktion hinein und es wurde spannend.   


Fazit:

Im Grunde ist es ein recht netter Roman

Freitag, 4. Juli 2014

Kerstin Gier - Smaragdgrün



Name:  Smaragdgrün
Autor:  Kerstin Gier
Seitenanzahl: 487 Seiten
Verlag:  Arena Verlag GmbH
ISBN:  3-401-06348-0
Preis:  18,99 €


Klappentext:  

Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagd erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann...

Eigene Meinung:

Mit "Smaragdgrün" ist Erfolgsautorin Kerstin Gier ein spannendes, unverwechselbares, unglaubliches, nervenzerreißendes, großartiges, wunderbares Finale gelungen. Mein Lieblingsgeist Xemerius war auch wieder am Start und er war noch lustiger als im 2.Band. Gwendolyn und Gideon sind einfach nur unglaublich süß zusammen.
Der dritte und letzte Teil hält, was die ersten beiden versprochen haben und überschlägt sich beinahe vor lauter Witz, Spannung, Abenteuer und Romantik.
Unerwartetes Ende inklusive.

Fazit:

Ein wunderbarer Abschlussband, der nicht nur sehr gut unterhalten hat, sondern auch mitreißend war. Kerstin Giers Humor und ihre authentischen und liebenswerten Charaktere überzeugen auch in diesem Buch, so dass es nur sehr wenig auszusetzen gibt.
Unbedingt Lesen!!!

Mittwoch, 25. Juni 2014

Amelie Fried - Der Mann von nebenan



Name:  Der Mann von nebenan
Autor:   Amelie Fried
Seitenanzahl:  336 Seiten

Verlag:  Heyne Taschenbuch
 ISBN: 3-453-40843-8
 Preis: 8,99 €


Klappentext: 

Eine mörderische Frauengeschichte - spannend, erotisch, mit einem kräftigen Schuss schwarzen Humors


Die frisch geschiedene Kate zieht aufs Land, wo sie ihr Leben neu ordnen will. Dort beginnt sie eine Liebesaffäre und freundet sich mit drei ungewöhnlichen Frauen an. Eines Tages findet Kate beim Joggen die Leiche einer Frau. Die vermeintliche Dorfidylle beginnt zu bröckeln. Bald fühlt sich Kate bedroht und verfolgt, und alles, was passiert, scheint mit ihrem anfangs so netten Nachbarn, dem Mann von nebenan, zusammenzuhängen...

Eigene Meinung:

Ich fand dieser Krimi ist bestenfalls Mittelmaß. Die Charaktere bleiben flach und oberflächlich, die Handlung ist zwar nicht unsamüsant, dümpelt aber mit vielen Klischees dahin und lässt sich leicht durchschauen. Meine Begeisterung hierzu hält sich in Grenzen, die Heldin Kate verhält sich irrational und die Story ist teilweise zusammenhanglos. Manchmal weiß man überhaupt nicht worauf die Autorin überhaupt hinaus will.

Fazit:

Leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt

Dienstag, 24. Juni 2014

Kerstin Gier - Saphirblau



Name:  Saphirblau
Autor:   Kerstin Gier
Seitenanzahl:  395 Seiten      
Verlag:  Arena Verlag GmbH
 ISBN: 3-401-06347-2
 Preis: 16,99 €


Klappentext:  

Gideon und Gwendoyn sind bis über beide Ohren verliebt. Doch Liebe
unter Zeitreisende birgt ungeahnte Tücken. Gut, dass Gwendolyn jede
Menge Ratgeber an ihrer Seite weiß, sei es nun ihre beste Freundin
Leslie oder Geisterfreund James. Nur Ximerius, ein leicht anhänglicher
Wasserspeier, sorgt eher für Turbulenzen, als dass er hilft. Und als
Gideon und Gwendolyn ein weiteres Mal in die Fänge des Grafen von St.
Germain geraten, wird ihre Liebe auf eine harte Probe gestellt ...

Eigene Meinung:

Dieses Buch ist der zweite Teil der Edelstein Trilogie. Der Schreibstil ist wie im ersten Buch sehr gut zu lesen, flüssig, leicht und sehr humorvoll. Ich fand es gut, dass man im zweiten Teil etwas mehr über Lucy und Paul erfährt. Die Spannung bleibt über das ganze Buch hinweg erhalten. Die Charaktere waren mir wieder sehr sympathisch. Durch Gideons merkwürdiges Verhalten, veränderte sich natürlich auch in der Beziehung zwischen ihm und Gwendolyn einiges. Aber das möchte ich nicht verraten. Zum Schluss konnte ich lediglich sehr gut mit ihr mitfühlen, aber auch Gideon verstehen.




Fazit:

Die Fortsetzung ist der Autorin sehr gut gelungen!

Montag, 16. Juni 2014

Kerstin Gier - Rubinrot




 Name:  Rubinrot
Autor:   Kerstin Gier
Seitenanzahl:  352 Seiten      
Verlag:  Arena Verlag GmbH
 ISBN: 3-401-50600-5
 Preis: 12,99 €


Klappentext:  

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16-jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel in London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Dass man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!


Eigene Meinung:

Zuerst war ich etwas skeptisch gewesen Den Charakter Gwen fand ich sehr sympathisch, humorvoll und man konnte sich gut in sie hinein versetzen.  Aber auch Gideon fand ich sehr interessant.
wegen dem Zeitreisen, aber nachdem ich angefangen habe zu lesen, konnte ich es nicht mehr weglegen.
Was man sich oft merken musste waren die ganzen Namen in der Vergangenheit. Zu dem ist der Schreibstill flüssig und gut lesbar.


Fazit:

Dieses Buch ist perfekt für Fantasy-Liebhaber, die eine kleine Prise Romantik nicht ungern haben. Ich würde dieses Buch auf jeden Fall weiterempfehlen!

Samstag, 7. Juni 2014

Lucinda Riley - Das Orchideenhaus



Name:  Das Orchideenhaus
Autor:   Lucinda Riley
Seitenanzahl:  538 Seiten
Verlag:   Goldmann Taschenbuch
 ISBN: 3-442-47554-6
 Preis:  9,99 €


Klappentext:  

Jedes Haus hat sein Geheimnis. Und jede Liebe ihren Preis
Als junges Mädchen verbrachte Julia Forrester jede freie Minute bei ihrem Großvater, einem bekannten Orchideenzüchter, im Gewächshaus von Wharton Park. Nach einem schweren Schicksalsschlag führt der Zufall Julia Jahre später noch einmal zu dem Anwesen zurück. Der jetzige Besitzer Kit Crawford überreicht ihr ein altes Tagebuch, das bei den Renovierungsarbeiten gefunden wurde und womöglich Julias Großvater gehörte. Als Julia ihre Großmutter Elsie mit dem Tagebuch konfrontiert, drängt ein jahrelang gehütetes Familiengeheimnis ans Licht, das auch Julias Leben komplett verändern wird …

Eigene Meinung:

Der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Die 2 Zeitepochen fand ich interessant aber im Mittelteil schon etwas zäh.
Was mich etwas gestört hat an diesem Buch war, als Harry in Thailand war und etwas mit Lidia anfing.  Immerhin war er verheiratet und so etwas tut man nicht. Aber gut wo die Liebe hinfällt. Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen. Es ist ein nettes Buch, jedoch auch ein bisschen unrealistisch und kompliziert, da man sich den ganzen Stammbaum merken sollte. Doch die Geschichte ist sehr schön, vor allem die in der Vergangenheit...



Fazit:

Im Ganzen jedoch eine schöne Unterhaltung!

Montag, 26. Mai 2014

Andreas Franz - Letale Dosis



 
Name:  Letale Dosis
Autor:   Andreas Franz
Seitenanzahl: 528
Verlag:   Droemer/Knaur
 ISBN: 3-426-61713-7
 Preis:  9.99 €


Klappentext:  

Rätselhafte Mordfälle mit exotischen Giften! Innerhalb kürzester Zeit werden drei angesehene Mitglieder der Religionsgemeinschaft »Kirche des Elohim« ermordet aufgefunden. Als Hauptkommissarin Julia Durant und ihre Kollegen Nachforschungen über die Toten anstellen, erfahren sie, dass sich hinter deren Maske der Wohlanständigkeit Machtmissbrauch und Demütigungen, Misshandlungen und Lügengebäude verbargen. Mit eigenwilligen Methoden verfolgt die Kommissarin eine Spur, an deren Ende ein tragisches Schicksal steht.

Eigene Meinung:

Die Figuren sind plastisch beschrieben, die Kommissarin Durant ist eine Frau zum Anfassen und irgendwie auch zum liebhaben, sie war mir gleich sympathisch. Auch wenn sie mir ein bisschen zu oft zur Zigarette greift, aber insgesamt war ich sowohl vom Schreibstil, als auch von der Geschichte total fasziniert. Schon die Idee mit den Giften und der Sekte fand ich reizvoll, aber besonders der Schluss war überrascht. Ich hatte eigentlich schon den Täter im Visier und dann kam alles doch anders, als erwartet. Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen.

Fazit:

 Wer Krimis liebt sollte den unbedingt dieses spannende Buch lesen.

Dienstag, 13. Mai 2014

Charlotte Link - Das Haus der Schwestern



Name:   Das Haus der Schwestern
Autor:    Charlotte Link
Seitenanzahl:   608
Verlag:  Blanvalet
ISBN:  3-442-37534-7
Preis:  9.95€


Klappentext:  

Um ihre Ehe wieder in den Griff zu kriegen, fährt Barbara mit ihrem Mann in ein einsames Farmhaus nach Yorkshire. Schon nach kurzer Zeit sind sie vollkommen eingeschneit und völlig von der Außenwelt abgeschnitten. Barbara sieht sich im Haus um, damit sie einem Streit mit ihrem Mann aus dem Weg gehen kann, und entdeckt dabei das Tagebuch von Frances Grey, der ehemaligen Bewohnerin des Hauses. Nach und nach verliert Barbara sich in der Geschichte und beginnt zu erkennen, dass das Haus ein wohlgehütetes Geheimnis umgibt..





Eigene Meinung:
Ein wunderbarer Roman - meiner Meinung nach ein sehr spannendes Buch von Charlotte Link. Der Mix aus Gegenwart und Vergangenheit ist perfekt geglückt. Man fiebert richtig mit, welche Geheimnisse durch das Manuskript ans Licht kommen. Beim Lesen leidet man richtig mit den Hauptfiguren mit. 

Fazit:

Das Buch hat mir sehr gefallen - toll geschrieben - Spannung bis zum Schluss - eben Charlotte Link - das Buch kann man fast nicht aus den Händen legen