Donnerstag, 14. September 2017

Cancún Restaurant Berlin



Name: Cancún Restaurant Berlin
Art: mexikanisches Restaurant
Adresse: Rathausstraße 5-13, 10178 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-So: 11:00-01:00
Internet - Adresse:
http://www.cancun-restaurant.de/

Eindruck:  

Das Ambiente ist in Ordnung, nur Abends kann es dort mal etwas lauter werden. Das Personal ist freundlich. Die Burger waren leider sehr fettig, so sehr dass es schon heraus lief.  Die Cocktails  sind preislich in Ordnung, aber geschmacklich nicht berauschend. Auch auf den Nachos war sehr wenig Käse und Huhn drauf. Bei dem Brunch war keine große Auswahl und ungenießbar.

Fazit:

Ins Cancun am Alexanderplatz werde ich zum Essen definitiv nicht mehr gehen

Umami Restaurant Berlin



Name: Umami Restaurant Berlin
Art: indochinesische Küche
Adresse: Knaackstraße 16, 10405 Berlin
Öffnungszeiten: Mo-So: 12:00-23:00
Internet - Adresse:
http://umami-restaurant.de/#/

Eindruck:  

Das Ambiente ist sehr schön eingerichtet, auch wenn der Raum etwas klein und manchmal etwas laut ist.  Die Bedienung ist immer freundlich und sehr schnell. Die Preise sind super und was wirklich gut ist, wenn man bestellt hat geht es sehr schnell bis das Essen da ist. Das Essen schmeckt wirklich immer lecker. Das Lokal ist immer voll, ab und zu muss man leider warten bis man ein Tisch bekommt. Aber dort wartet man gerne!

Fazit:

Super Essen zu fairen Preisen

Mittwoch, 13. September 2017

Sarah J. Maas - Das Reich der sieben Höfe Bd.2



Name:   Das Reich der sieben Höfe Bd.2
Autor:   Sarah J. Maas
Seitenanzahl: 720
Verlag: dtv
ISBN:  978-3-423-76182-6
Preis:  19,95€

Klappentext:  

So spannend, so romantisch, so sinnlich wie nie
Feyre hat überlebt. Sie hat Amarantha, die grausame Fae-Königin, besiegt und ist mit Tamlin an den Frühlingshof zurückgekehrt. Doch das scheinbar glückliche Ende täuscht. Tamlin verändert sich immer mehr und nimmt ihr allen Freiraum. Feyre hat Albträume, denn sie kann die schrecklichen Dinge nicht vergessen, die sie tun musste, um Tamlin zu retten. Und sie ist einen riskanten Handel mit Rhys eingegangen und muss nun jeden Monat eine Woche an seinem gefürchteten Hof der Nacht verbringen. Dort wird sie immer tiefer in ein Netz aus Intrigen, Machtspielen und ungezügelter Leidenschaft gezogen. 

.Eigene Meinung: 

Ich hatte vermutet, dass Dornen und Rosen nicht mehr zu toppen sei, aber ich habe mich getäuscht. Die Geschichte ist wieder voller interessanter und überraschender Wendungen. Die Liebesgeschichte konnte mich restlos überzeugen, sie war echt, ehrlich und einfach wunderschön. Rhysand war vorher schon interessant, aber er wird so ein tiefgründiger und liebenswerter Charakter. Seine Geschichte hat Tiefgang, er ist durchweg interessant und vielseitig. Feyre hat mir in ihrer Entwicklung sehr gut gefallen, da sie immer ihren eigenen Willen durchsetzt. Auch Cassian und Azriel sind starke Charakter, die einen mitreißen. Die Handlung ist spannend und voller Leidenschaft. Der Plot ist auch dieses Mal wieder so aufgebaut, dass zwar im kompletten Roman spannende Handlungsstränge erschaffen und fortgesetzt werden, aber erst zum Schluss laufen die Handlungsstränge so wirklich zusammen das Buch endet wieder mit einem großen Knall.

Fazit: 

Dieses Buch ist einfach nur perfekt und ich bin gespannt wie es weiter geht.

Mittwoch, 6. September 2017

J. R. Ward - Black Dagger - Ewige Liebe



Name:   Black Dagger - Ewige Liebe
Autor:   J. R. Ward
Seitenanzahl: 608
Verlag: Heyne
ISBN:  978-3-453-31712-3
Preis:  9,99€

Klappentext:  

Rhage, der tödlichste Vampirkrieger der BLACK DAGGER, muss den schwersten Kampf seines Lebens ausfechten: Er hat sich in die wunderschöne Mary verliebt, und sie sich in ihn. Doch Mary ist ein Mensch 

.Eigene Meinung:

Nach dem ersten Band (1+2) gelesen hatte, hat mir der dritte Teil nicht gefallen. Der Roman lässt sich wie die vorherigen gut, schnell, einfach und überall lesen. Der Slang des Buches änderte sich allerdings nicht und dass Mary sich zwar schwach und krank fühlt, aber nie zu schwach für Sex ist, nimmt leider wieder einiges an Glaubwürdigkeit. Ich konnte mit Rhage und Mary nicht richtig mitfühlen. Meiner Meinung nach, fehlt es auch diesen beiden Figuren an Tiefe. Sie sind einfach zu oberflächlich. 

Fazit: 

Mir hat das Buch nicht gefallen

Sonntag, 3. September 2017

Joy Fielding - Solange du atmest



Name:   Solange du atmest
Autor:   Joy Fielding
Seitenanzahl: 448
Verlag: Goldmann
ISBN:  978-3-442-31434-8
Preis:  19,99€

Klappentext:  

Als Psychotherapeutin und mit eigener verkorkster Familiengeschichte glaubt Robin, alle menschlichen Abgründe zu kennen. Doch dann erhält sie eines Tages während einer Sitzung einen Anruf, der sie völlig aus der Fassung bringt. Ihre Schwester Melanie, zu der sie jahrelang keinen Kontakt hatte, teilt ihr mit, dass jemand brutal auf ihren Vater, seine neue Frau Tara und deren zwölfjährige Tochter geschossen hat. Tara erliegt kurz darauf ihren Verletzungen. Obwohl Robin zweifelt, dass es das Richtige ist, sich den Geistern der Vergangenheit zu stellen, macht sie sich auf den Weg in ihren Heimatort. Ihr ist klar, dass es viele Menschen gibt, die einen Grund hätten, ihren Vater zu hassen – allen voran ihre eigene Familie. Aber was für ein Monster schießt auf eine Zwölfjährige?

Eigene Meinung: 

Das neue Buch "Solange du atmest" von Joy Fielding war für mich nicht so spannend wie erhofft. Die Grundidee war ganz interessant, auch der Schreibstil war wieder gut zu lesen, aber Spannung kam irgendwie nicht richtig auf, was ich eigentlich sehr schade fand. Mit Robin wurde ich nicht richtig warm, auch wegen ihren psychischen Problemen, die nicht mal begründet wurden. Die Schwesternbeziehung war für mich nicht nachvollziehbar, die ganzen Unsicherheiten von seitens der Hauptperson. Aber das Ende war überraschend, was ganz in Ordnung war.

Fazit:

Ich fand es eher mittelmäßig

Mittwoch, 30. August 2017

Sarah J. Maas - Das Reich der sieben Höfe - 01



Name:   Das Reich der sieben Höfe Bd.1
Autor:   Sarah J. Maas
Seitenanzahl: 480
Verlag: dtv
ISBN:  978-3-423-76163-5
Preis:  18,95€

Klappentext:  

Sie hat ein Leben genommen. Jetzt muss sie mit ihrem Herz dafür bezahlen.
Als die junge Jägerin Feyre im Wald einen Wolf tötet, erscheint eine furchteinflößende Kreatur und verlangt Wiedergutmachung. Feyre wird nach Prythian verschleppt, in das Reich der Fae, das sie bisher nur aus Legenden kannte. Und sie entdeckt, dass ihr Entführer Tamlin ist, ein Prinz der Fae, der über den Frühlingshof herrscht. Gefangen an seinem Hof merkt Feyre bald, dass ihre Gefühle sich Tamlin gegenüber ändern. Aus kaltem Hass wird Leidenschaft, und keine Warnung, keine Legende, die sie je über die trügerisch schönen, mächtigen Fae gehört hat, kann das ändern. Doch was Feyfre nicht weiß: Tamlin ist verflucht, an seinem Schicksal hängt das Geschick des gesamten Reichs, und wenn es Feyre nicht gelingt, den Fluch zu brechen, sind Menschen und Fae für immer verloren...

.Eigene Meinung: 

„Das Reich der sieben Höfe“ war mein erstes Buch von Sarah J. Maas und mit Sicherheit nicht das letzte. Die Autorin beschreibt das Reich der sieben Höfe mit solch einem Geschick, dass es einem schwerfällt, dem Zauber dieser Welt nicht zu unterliegen. Mit einer genauso bemerkenswerten Liebe zum Detail wurden die Charaktere und ihre Beziehungen zueinander ausgearbeitet. Es war einfach fesselnd und mitreißend. Was mich etwas gestört hat, war das Feyre das ganze Buch über jedoch sehr naiv und schwach wirkte. Tamlin hat mein Herz schnell erobert. Ich mochte es, wie er seine Taten und auch Probleme verschleiert hat, und trotz dieser ausweglosen Situation immer noch an andere denken konnte. Er ist stark, warmherzig und mutig. Rhysand hat mir sehr gut gefallen. Er wirkt wie der Böse mit seinem arroganten Lächeln und seiner grausamen Magie. Die Geschichte um Feyre und ihr Leben im Reich der Fae ist wirklich bombastisch. Schon der Einstieg, wie wir Feyre und ihre Familie kennenlernen, hat mir gut gefallen, denn ich habe mich in der Handlung sofort wohlgefühlt, aber dieser hat mich auch wahnsinnig berührt.

Fazit:
Ich freue mich unglaublich auf Teil 2

Dienstag, 22. August 2017

Debbie Macomber - Frühlingsnächte - Rose Harbor Reihe - 02



Name:   Frühlingsnächte - Rose Harbor Reihe - 02
Autor:   Debbie Macomber
Seitenanzahl: 416
Verlag: Blanvalet
ISBN:  978-3-7341-0191-5
Preis:  9,99€

Klappentext:  

Jo Marie Rose hat nach einem schweren Schicksalsschlag in dem beschaulichen Küstenstädtchen Cedar Cove einen Neuanfang gewagt. Mit ihrem Bed & Breakfast, dem Rose Harbor Inn, steht sie nun vor einer neuen Herausforderung: Als Erinnerung an ihren verstorbenen Mann will sie einen weitläufigen, üppigen Rosengarten anlegen. Hilfe erhält sie dabei von Mark, einem begabten Handwerker, in dessen Gesellschaft sie sich fast schon gefährlich wohl fühlt. Doch auch ihre neuen Gäste halten Jo Marie in Atem, denn Mary und Annie tragen beide ein Geheimnis mit sich herum, dessen Grundsteine in Cedar Cove liegen 

.Eigene Meinung: 

"Frühlingsnächste"  ist der zweite Teil der Rose Harvor Reihe. Sehr gut gefällt mir das Cover: eine Frühlingsblumenschale von einem Fenster. Dazu Muscheln und Schnecken für den Bezug zum Meer. Ein stimmiges Bild zum Buch. Dieses Mal waren meine Erwartungen an dieses Buch höher, sie wurden nur leider ein wenig enttäuscht. Einzig das Geplänkel zwischen Annies Großeltern fand ich noch lesenswert. An sich sind die Geschichten der Personen ganz niedlich, aber das war es dann auch schon.
Marys Geschichte ist wirklich traurig, aber nicht so traurig, dass mir Tränen kamen. Irgendwie habe ich gar keinen Zugang zu ihr gefunden. Ihre Geschichte wurde so platt erzählt. Bei Annie war es an manchen Stellen irgendwie etwas unrealistisch. Auch dass Annie ihre Bedenken auch schneller über den Haufen wirft, als man es glauben könnte. Das war mir persönlich ein bisschen zu unrealistisch und konnte mich auch nicht recht überzeugen.

Fazit:

Ich hoffe, der dritte Teil wird besser werden