Mittwoch, 19. Juli 2017

Jennifer Estep - Mythos Academy - Frostnacht 05



Name:   Frostnacht
Autor:   Jennifer Estep
Seitenanzahl: 448
Verlag: Piper
ISBN:  978-3-492-70314-7
Preis:  14,99€

Klappentext:  

Gerade, als es scheint, das Leben an der Mythos Academy könne nicht mehr gefährlicher werden, schlagen die Schnitter des Chaos erneut zu. Denn während Gwens Schicht in der Bibliothek der Altertümer wird ein Giftattentat auf sie verübt. Sie selbst kommt haarscharf mit dem Leben davon, während der oberste Bibliothekar Nickamedes mit dem Tod ringt. So schnell wie möglich muss Gwen mit Aurora Metis das Gegenmittel finden - doch die Pflanze gedeiht nur in der gefährlichsten Region der Rocky Mountains ... Wird das Gypsymädchen sich selbst und die Mythos Academy retten können? Und noch viel wichtiger: Wird sie den verschwundenen Spartaner Logan Quinn wiedersehen?

.Eigene Meinung: 

Das Cover des fünften Teils der Reihe ist wieder ein Eyecatcher, denn man unbedingt lesen muss. Der Schreibstil ist wieder locker und leicht zu lesen, wie die Vorgänger. Jennifer Estep schaffte es wieder sehr detailreich zu schreibt. Besonders gut gefallen hat mir übrigens die Episode mit den Greifen. Was mich leicht genervt hat war Gwens ständiges Gejammer, dass sie ein ist Freak
und welches bemitleidenswerte Leben sie hat. Die Story gleitet gut dahin und man hat eigentlich bis zum Schluss das Gefühl dass man doch gerade erst angefangen hat. Es hat mich positiv überraschen können, auch wenn es hier und da ein paar Schwachstellen aufzuweisen hat. Ein Interesse an den Mythologien unserer Kulturen sollte auf jeden Fall bei der Lektüre vorhanden sein. 

Fazit: 

Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht!

Donnerstag, 13. Juli 2017

Kerstin Gier - Die Laufmasche



Name:   Die Laufmasche
Autor:   Kerstin Gier
Seitenanzahl: 269
Verlag: Lübbe
ISBN:  978-3-404-16178-2
Preis:  7,99€

Klappentext:  

"Habe ich es bisher in meinem Leben überhaupt zu was gebracht?!", fragt sich Felicitas, als sie die magische 30 überschreitet.Den Traummann hat sie noch nicht gefunden, so viel steht fest. Um ehrlich zu sein, nicht mal einen richtigen Mann. Sie hat nur Till, der wohl ewig ein Versager bleiben wird. Warum, zum Teufel, kann sich ihre Freundin damit brüsten, schon ein Paradeexemplar von Ehemann eingefangen zu haben?
Als sie Erik begegnet, scheint sich das Blatt zu wenden. Nur dumm, dass gerade eine Laufmasche ihre Strümpfe ruiniert hat. Doch immerhin hat Erik ihre Beine gesehen - und das lässt Felicitas hoffen

.Eigene Meinung: 

„Die Laufmasche" ist ein locker-leichter Frauenroman, der sich mal eben so nebenbei weg liest. Ich habe schon mehrere Bücher von Kerstin Gier gelesen und auch dieses Werk ist wieder ein „typischer Gier". Ihre witzige Art Alltagsprobleme darzustellen und kleine Geschichten großartig zu verpacken hat mich auch schon in früheren Büchern begeistert.

Fazit: 

Ein wirklich witziges und kurzweiliges Buch

Dienstag, 11. Juli 2017

Sandra Regnier - Die dunkle Prophezeiung des Pan 02



Name:   Die dunkle Prophezeiung des Pan 02
Autor:   Sandra Regnier
Seitenanzahl: 416
Verlag: Carlsen
ISBN:  978-3-551-31396-6
Preis:  8,99€

Klappentext:  

Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des achtzehnten Jahrhunderts erwacht 

Eigene Meinung: 

Den zweiten Teil der Pan-Trilogie, fand ich in Ordnung. Felicitys freche Art und sarkastischer Humor lässt sie weiterhin sympathisch erscheinen und sorgt für viele amüsante Momente. Die Story bedient sich zwar immer noch vieler Klischees aber lässt sich flüssig ohne langwierige Passagen lesen. In Band 2 bekommt man mehr Hintergrundinfos zur Welt der Pan, was mir persönlich  gut gefallen hat. Am Ende stehen für mich noch sehr viele ungeklärte Fragen. Was mich etwas gestört hat ist, dass alle Männer, egal welches Blut sie in sich tragen auf einmal Felicity zu Füßen liegen. Ich fand es etwas übertreiben

Fazit: 

Es war in Ordnung.

Samstag, 8. Juli 2017

Brent Weeks - Der Weg in die Schatten



Name:   Der Weg in die Schatten  
Autor:   Brent Weeks
Seitenanzahl: 702
Verlag: Blanvalet
ISBN:  978-3-442-26628-9
Preis:  16,99€

Klappentext: 

In den Schatten wirst du deine Seele verlieren!
Durzo Blint ist ein gefährlicher Mann, ein unübertroffener Meister in der Kunst des Tötens. Doch für den Gassenjungen Azoth ist der gefürchtete Meuchelmörder die einzige Chance, am Leben zu bleiben – denn der allgegenwärtige Hunger und die Schrecken der Straße würden für Azoth über kurz oder lang den sicheren Tod bedeuten. Doch Durzo Blint ist in der Auswahl seiner Lehrlinge äußerst wählerisch – und es ist gut möglich, dass der Weg in die Schatten einen weit höheren Preis fordert, als Azoth es sich je vorstellen konnte …
Der Auftakt zu einer atemberaubend spannenden Trilogie, die kein Leser je vergessen wird.

Eigene Meinung:

Lange lag dieses Buch in meinem Bücherregal, nun habe ich es endlich gelesen.  Wie immer gibt es ein paar gute und schlechte Sachen zu sagen, aber zuerst immer die guten Sachen. Das Cover fand ich sehr gelungen. Die Story war spannend und gut erzählt. Was mich am dem Buch sehr fasziniert hat, waren die dunklen Seiten und das Leben in den Gassen Cenarias, welches extrem düster geschildert wurde. Den Charakter Durzo fand ich sehr interessant, aber er hat mich auch ein bißchen an  Ezio von Assassine Creed erinnert und auch die ganze Story etwas an World of Warcraft. Der Autor hat die Stimmung aller Figuren und auch die Sprache an die jeweiligen Figuren anpasst, sodass jede Figur eine gewisse Eigenheit besitzt. Man wird ständig überrascht und die Figuren nehmen eine Tiefgründigkeit ein, die man selten erwartet.

Fazit:

Weeks hat kein schlechtes Buch geschrieben, aber richtig gut ist es leider auch nicht geworden

Montag, 19. Juni 2017

C.C. Hunter - Geboren um Mitternacht



Name:   Geboren um Mitternacht
Autor:   C.C. Hunter
Seitenanzahl: 503
Verlag: Fischer Fjb
ISBN:  978-3-8414-2127-2
Preis:  14,99€

Klappentext:  

In Kylies Leben geht alles schief: Ihre Eltern lassen sich scheiden, ihr Freund hat Schluss gemacht, und ihre Mutter schickt sie auch noch in ein Sommercamp. Doch Shadow Falls ist anders: Hierher kommt nur, wer übernatürliche Kräfte hat – Feen, Hexen, Vampire, Gestaltwandler und Werwölfe. Auch Kylie soll besondere Fähigkeiten haben – wenn sie nur wüsste, welche …
Doch plötzlich wird das Camp bedroht. Nur, wenn sie alle ihre besonderen Kräfte gemeinsam einsetzen, werden sie die übermächtigen Feinde besiegen können.

Eigene Meinung: 

Ich hatte dieses Buch gekauft, weil es mir empfohlen wurde und recht interessant klang. Also hatte ich es mit einer hohen Erwartung gelesen und meine Meinung ist gemischt. Die Grundidee fand ich sehr gut, die verschiedenen Rassen zu vereinen. Der Schreibstil war sehr einfach und schnell zu lesen. Das Cover sieht nett aus. Die Protagonistin Kylie fand ich nervig und habe gehofft, dass sie während des Buches erwachsen wird. Sie war sehr oberflächlich, auch mit ihrem herum geknutschte und mit dem Gedanken "Was sind das denn für Freaks?", war sie sehr anstrengend. Tatsächlich macht Kylie auf mich gar keinen verliebten Eindruck. Übertrieben fand ich, dass Della und Miranda aus unerfindlichen Gründen dauernd streiten müssen und sich auch teilweise umbringen wollen. 

Fazit: 

Es hätte besser sein können.

Freitag, 16. Juni 2017

Paul Finch - Totenspieler



Name:   Totenspieler
Autor:   Paul Finch
Seitenanzahl: 480
Verlag: Piper
ISBN:  978-3-492-30916-5
Preis:  9,90€

Klappentext:  

Eine Serie tödlicher Unfälle im Süden Englands macht Detective Mark Heckenburg misstrauisch: Kann es sich bei einer Reihe derart skurriler Unglücke noch um einen tragischen Zufall handeln? Oder hat Heck es tatsächlich mit einem Mörder zu tun, der Schicksal spielt? Sein Verdacht, die vermeintlichen Unfälle seien makabere Inszenierungen, bekräftigt sich mehr und mehr. Doch mit jedem Schritt, mit dem er sich dem Killer nähert, droht er selbst sein Opfer zu werden 

Eigene Meinung: 

Das Buch "Totenspieler" ist mein erstes Buch von Paul Finch und ich fand es spannend. Er schreibt dermaßen flüssig, dass man sich fast mit am Ort des Geschehens wähnt. Die Story ist auch sehr gut durchdacht und spannend aufgebaut. Aber die dezente Liebesgeschichte zwischen Heck und Gail hätte es für mich nicht gebraucht. Mit dem Charakter Heck konnte ich mich sofort anfreunden, auch wenn er manchmal etwas klugscheißerisch rüber kam. Gail fand ich in der ersten Hälfe des Buches ziemlich nervig und stur. 

Fazit: 

Sehr interessanter und spannender Thriller

Dienstag, 13. Juni 2017

Anna Fischer - Herz in Reparatur



Name:   Herz in Reparatur
Autor:   Anna Fischer
Seitenanzahl: 280
Verlag: Independently published
ISBN:  978-1521316078
Preis:  9,90€

Klappentext:  

Du hast wirklich keinen blassen Schimmer, wie Männer ticken!«

Emma ist von Liebeskummer geplagt! Denn die ehrgeizige TV-Redakteurin wurde von ihrem Carl für eine Silikon-Barbie verlassen. Dabei wäre er auf intellektueller Ebene ihr »Perfect Match«! Zu allem Überfluss soll sie jetzt auch noch dem ehemaligen Baseball-Superstar Matt MacKenzie die Basics des Journalismus lehren. Eher würde sie einem Affen das Sprechen beibringen wollen, als für diesen selbstverliebten Playboy den »Babysitter« zu spielen. Doch da Matt auf ihre Hilfe angewiesen ist, schließen die beiden einen Deal: Emma macht ihn fit für den Moderatoren-Job und im Gegenzug lehrt Matt sie, »was Männer wirklich wollen«, damit sie Carl wieder zurückerobern kann ..

Eigene Meinung: 

Das Cover finde ich witzig, schlicht gestaltet und sehr passend für diese Liebeskomödie. Dies ist mein erstes Buch der lieben Autorin und sofort hat mich ihr Schreibstil gefesselt, der sehr unterhaltsam und humorvoll war. Die Protagonistin Emma mochte ich von der ersten Seite an, man fühlt und lacht mit ihr mit. Sie hat auf jeden Fall Humor, wenn auch anfangs eher trocken und steif. Die Entwicklung von Emma ist einfach toll. Matt fand ich sehr toll, sympathisch und humorvoll. Ein Typ ganz nach meinem Geschmack. Das genaue Gegenteil von Emma.  

Fazit: 

Sooo schön und absolut zu empfehlen!! Eine tolle Liebeskomödie, über die man schmunzeln muss