Mittwoch, 16. Mai 2018

Manuela Inusa - Der kleine Teeladen zum Glück


Name:   Der kleine Teeladen zum Glück
Autor:   Manuela Inusa
Seitenanzahl: 288      
Verlag:  Blanvalet
ISBN:  978-3-7341-0500-5
Preis:  9,99€
Klappentext: 

Willkommen in der Valerie Lane – der romantischsten Straße der Welt!

Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan.

Eigene Meinung:

Als ich das Buch schon im Laden sah, fiel mir das schöne Cover auf und musste es einfach kaufen. Die Autorin kannte ich bisher noch nicht, aber ihr Schreibstil ist flüssig und angenehm zu lesen. Manchmal konnte man über Laurie´s Ungeschicktheit lachen oder auch ihre Schüchternheit. Aber man fühlte immer mit ihr mit. Das macht sie zu einer liebenswerten Protagonistin. Klar ist in dieser Geschichte alles ziemlich vorhersehbar, aber trotzdem ist es ein schöner Roman. Was ist noch ganz gut fand waren, die Tee- sowie ein Pralinen-Rezept aus dem Roman, die man auf der letzten Seite finden konnte.

Fazit:

Eine locker und leichte Liebesgeschichte für zwischendurch

Samstag, 12. Mai 2018

Ethan Cross - Ich bin die Nacht

Name:   Ich bin die Nacht
Autor:   Ethan Cross
Seitenanzahl: 398      
Verlag:  Lübbe
ISBN:  978-3-404-16923-8
Preis:  10,90€ 

Klappentext:  

Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin das, was man gemeinhin einen Serienkiller nennt. Doch ich töte nicht wahllos, und jedes meiner Opfer bekommt eine faire Chance, denn ich fordere es zu einem Spiel heraus. Wer gewinnt, überlebt. Ich habe noch nie verloren. Die meisten Menschen werden mich verabscheuen. Einige, die mir ähnlich sind, werden mich verehren. Aber alle, alle werden sich an mich erinnern. Mein Name ist Francis Ackerman junior. Ich bin die Nacht, und ich möchte ein Spiel mit Ihnen spielen. 

Eigene Meinung: 

Da ich gerne Thriller lese und schon viel von diesem Buch gehört hatte, musste ich es einfach kaufen. Schon das Cover gefiel mir gut, da es schlicht ist und zum Buch passte. Die Story ist gut geschrieben. Insgesamt sind die Handlungsstränge einfach so miteinander verstrickt, dass ich immer wieder fassungslos war und dringend weiterlesen musste. Die geschilderten Morde von Francis Ackermann junior waren gut beschrieben. Ackerman ist wirklich ein sehr gestörter Charakter. Allerdings erfährt man im Laufe der Story immer mehr von Ackerman's Hintergründen und man kann ihn dadurch besser verstehen. Die Jagd auf Ackerman findet durch Marcus in diesem ersten Band ihren Start und bleibt bis zum Ende hin spannend. Die Spannungskurve war bis auf wenige Ausschläge immer konstant. Dieses Buch hat mich sehr in den Bann gezogen, wie es schon lange kein Thriller mehr geschafft hat. Ethan Cross schreibt spannend, dass ich das Buch kaum zur Seite legen konnte.

Fazit: 

Insgesamt kann ich eine eindeutige Leseempfehlung geben

Freitag, 4. Mai 2018

Jennifer L. Armentrout - Obsidian 02 - Schattenschimmer


Name:   Onyx.Schattenschimmer / Obsidian Bd.2
Autor:   Jennifer L. Armentrout
Seitenanzahl: 464      
Verlag:  Carlsen
ISBN:  978-3-551-58332-1
Preis:  19,99€ 

Klappentext:  

Seit Daemon Katy geheilt hat, sind sie für immer miteinander verbunden. Doch heißt das, dass sie auch füreinander bestimmt sind? Auf keinen Fall, findet Katy und versucht sich gegen ihre Gefühle zu wehren. Das ist allerdings gar nicht so einfach, denn Daemon ist nun fest entschlossen, sie für sich zu gewinnen. Dann taucht ein neuer Mitschüler auf – und mit ihm eine dunkle Gefahr. Katy weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Was geschah mit Daemons Bruder? Welche Rolle spielt das zwielichtige Verteidigungsministerium? Und wie lange wird sie Daemons enormer Anziehungskraft noch widerstehen können? 

Eigene Meinung: 

Der zweite Band um das Alienvolk der Lux kümmert sich dieses Mal mehr um die Liebesgeschichte der Protagonisten Katy und Daemon. Positiv fand ich, wie schon das Cover vom ersten Band, hat mich nun auch der zweite Band in seinen Bann gezogen. Daemons Lichtschimmer wurden wunderschön in Szene gesetzt. Im zweiten Band allerdings ist es teils recht zäh, insbesondere was das Verhältnis zwischen Daemon und Katy betrifft. Dee, die eine wirklich interessante Figur war, kommt kaum noch vor und das war schade. Katy fand ich sehr nervig, immer mit ihrem (Liebe ich ihn oder nicht?) Was für ein Unsinn, das ist von Anfang an klar. Auch immer wieder macht sie gleichen dummen Entscheidungen. Daemon benimmt sich weiterhin wie ein Kleinkind, spontan, emotional, aggressiv und ohne viel Nachzudenken. Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, denn er ist fesselnd, spannend. 

Fazit: 

Die Story ist gut, aber ich hoffe der nächste Teil wird besser.

Donnerstag, 3. Mai 2018

Jussi Adler-Olsen - Erlösung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 3

Name:   Erlösung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 3
Autor:   Jussi Adler-Olsen
Seitenanzahl: 592      
Verlag:  dtv
ISBN:  978-3-423-21493-3
Preis:  9,95€

Klappentext:  

Kinder verschwinden spurlos. Niemand meldet sie vermisst ...
»>Was wird er mit uns machen, wenn er zurückkommt?< Die Angst flackerte auf in den Augen seines Bruders. Sie wussten, dass bald alles vorbei war. Aus diesem Bootshaus gab es kein Entrinnen.«
Niemand hatte die verwitterte Flaschenpost beachtet, der Hilfeschrei in ihrem Inneren war ungehört verhallt. Jahre später gelangt das verblasste Schriftstück ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die Materialanalyse zeigt, dass die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Die Entzifferung der Buchstaben führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens - und in Bereiche der Gesellschaft, die ihnen beiden einigermaßen fremd erscheinen 

Eigene Meinung: 

Der dritte Fall für Carl Morck ist wie seine Vorgänger ein echt guter Thriller. Man wird in eine völlig unbekannte Religions- und Glaubenswelt versetzt. Die häuslichen Brutalitäten, die sozialen Kälten der Eltern ihren Kindern gegenüber, alles unter dem Mantel der Gläubigkeit, lassen beinahe Mitleid und Verständnis mit dem Hass des Täters aufkommen. Außerdem erfährt man sehr Interessantes über Rose, die sich während ihrer Krankheit bei der Polizei von ihrer Schwester Ysra vertreten lässt, welche genau so schräg wie Rose ist.

Fazit: 

 Das Buch ist super spannend und sehr gut geschrieben

Freitag, 13. April 2018

Jussi Adler-Olsen - Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2


Name:   Schändung / Carl Mørck Sonderdezernat Q Bd. 2
Autor:   Jussi Adler-Olsen
Seitenanzahl: 464      
Verlag:  dtv
ISBN:  978-3-423-21427-8
Preis:  10,95€

Klappentext:  

Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt sind. Nur einer von ihnen gesteht.

Zwanzig Jahre später. Als Carl Mørck aus dem Urlaub zurückkommt, stößt ihn sein Assistent Assad mit der Nase auf die verstaubte Rørvig-Akte. Doch von oberster Stelle werden ihnen weitere Ermittlungen verboten. Denn die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft, in die Welt der Aktienhändler, Reeder und Schönheitschirurgen. Und ganz nach unten ... 

Eigene Meinung: 

"Schändung" ist eine sehr gelungene Fortsetzung von "Erbarmen" und so der 2 Teil der Thrillerreihe. Der zweite Teil ist genauso spannend wie die anderen Teile aber durch die teilweise sehr detaillierten Beschreibungen der Gewalttaten schafft es J. Adler-Olsen ein groteskes Bild einer Gesellschaft zu vermitteln. Ich mag die verschrobenen Charaktere und den spannenden und Runden Aufbau der Geschichte. Adler Olsen bleibt sich und seiner Story im Folgeband treu. Die Protagonisten wachsen, dennoch muss man den ersten Band nicht zwingend kennen, um den zweiten Band zu verstehen. Morck und Assad sind ein interessantes, spannendes und auch amüsantes Team.

Fazit: 

 Für Lesefreunde sehr zu empfehlen

Donnerstag, 5. April 2018

Sarah J. Maas - Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter


Name:   Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter
Autor:   Sarah J. Maas
Seitenanzahl: 752      
Verlag:  dtv
ISBN:  978-3-423-76206-9
Preis:  21,95€

Klappentext:  

»Ich kenne dich in- und auswendig, Rhys. Und es gibt nichts, was ich nicht an dir liebe - mit jeder Faser meines Seins.«
Feyre hat ihren Seelengefährten gefunden. Doch es ist nicht Tamlin, sondern Rhys. Trotzdem kehrt sie an den Frühlingshof zurück, um mehr über Tamlins Pläne herauszufinden. Er ist auf einen gefährlichen Handel mit dem König von Hybern eingegangen und der will nur eins - Krieg. Feyre lässt sich damit auf ein gefährliches Doppelspiel ein, denn niemand darf von ihrer Verbindung zu Rhys erfahren. Eine Unachtsamkeit würde den sicheren Untergang nicht nur für Feyre, sondern für ganz Prythian bedeuten. Doch wie lange kann sie ihre Absichten geheim halten, wenn es Wesen gibt, die mühelos in Feyres Gedanken eindringen können? 

Eigene Meinung: 

Endlich hatte das Warten ein Ende und der 3. Band ist erscheinen. Ich war sowas von gespannt, wie es wohl weitergehen wird! Leider gibt es gemischte Gefühle. Es war schön aber auch gleichzeitig enttäuschend. Es gab tolle Szenen, keine Frage. Aber auch sehr langatmige Stellen, wo ich einfach überlegt hatte das Buch abzubrechen. Ich persönlich finde, dass zwei Bücher gereicht hätten.  Nesta und Elain sind sehr nervigste Charaktere, vorallem weil Nesta immer zickig war und Elain, ein leerer Charakter war. Und Feyre und Rhys ist natürlich für jeden da und super toll, immer der Held und die Heldin, dass war alles zu viel des Guten. Was mich etwas gestört hat, wann Feyre mal nicht mit Oralsex, Labern oder ihren Schwestern beschäftigt war, dann passierte auch mal was. Leider haben mich viele Sachen an World of Warcraft erinnert. Dieses Finale ist episch und tief berührend und ich hoffe im nächsten Band eine Steigerung. 

Fazit:

Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Montag, 2. April 2018

Klaus-Peter Wolf - Ostfriesenblut

Name:   Ostfriesenblut
Autor:   Klaus-Peter Wolf
Seitenanzahl: 416      
Verlag:  Fischer Taschenbuch Verlag

ISBN:  978-3-596-51301-7
Preis:  9,99€

Klappentext:  

Ann Kathrin sah es schon von weitem. Vor ihrer Haustür lag etwas, das aussah wie ein Sack. Ein Leichensack! Für einen winzigen Moment hoffte Ann Kathrin, dass sich jemand einen dummen Scherz erlaubt hatte. Doch dann sah sie die Wangenknochen einer Frau. Einer toten Frau.
Die Tote, Regina Orth, ist keines natürlichen Todes gestorben, obwohl im Totenschein „Tod durch Herzversagen“ angegeben wurde. Doch noch während Kommissarin Ann Kathrin Klaasen im Umfeld der Toten ermittelt, erhält sie Hinweise auf das nächste Opfer des Mörders.
Offenbar ist sie Teil eines Spiels, dessen Regeln sie noch nicht kennt. 

Eigene Meinung: 

"Ostfriesenblut" ist der zweite Teil der Reihe. Das Cover gefällt mir sehr gut, da es etwas Geheimnisvolles hat und es auch sehr gut zur Story passt. Von der Grundidee war es ganz gut, aber sehr ausbaufähig. Leider haben mich ein paar Sachen gestört, zum Beispiel; das überflüssige Austreten der Liebesgeschichten der Kommissarin, die unlogischen Fehler (wie kann eine Person die im Kofferraum ist, draußen etwas sehen was dort passiert), die nicht vorankommende Polizeiarbeit, der schwache, idiotische Kommissar(Weller), der teilweise mehr mit ihrem verkorksten Privatleben als mit allem anderen beschäftigt ist. Ich hoffe, dass der Autor sich mal wieder ein bisschen mehr Mühe gibt mit den nächsten Büchern. 

Fazit: 

Mich konnte dieses Buch nicht überzeugen